Aktuelles

Urlaubszeiten

 

Hier finden Sie die Urlaubs­zeiten unserer Ärztinnen

 

Frau Grisar:  10.03.–25.03.2018

Frau Proling­heuer:  03.04.–13.04.2018

Frau Dr. Reich­stein:  02.03.–09.03.2018,  30.04.–24.05.2018

Frau Koch:  26.03.–30.03.2018

 

veröf­fent­licht am 18.01.2018

Neue immunologische Stuhltests seit 01.04.2017

Für Frauen ab dem 50. Lebensjahr beinhaltet die jährliche Krebs­führ­erken­nungs­un­ter­su­chung im Rahmen der Prävention von Krank­heiten unter anderem auch die rektale Unter­su­chung, das Abtasten des Analkanals, und die Ausführung von Stuhl­pro­ben­tests. Bis zum 01.04.2017 wurden noch Guajak-basierte Tests durch­ge­führt, welche nun aber abgelöst werden durch sogenannte „Quanti­tative immuno­lo­gische Tests“ (iFOBT). Durch das Einsetzen von Stuhl­tests, und dadurch das Austesten auf occultes (verstecktes) Blut im Stuhl, wurden die Chancen Darmkrebs frühzeitig zu entdecken verbessert. Der neue immuno­lo­gische Stuhltest verfügt über eine höhere Empfind­lichkeit (Sensi­vität) als der alte Test, indem er spezi­fi­scher zwischen mensch­lichem und tieri­schem (mit der Nahrung aufge­nom­menem) Blut unter­scheiden kann.

Der vorherige Test wurde von den medizi­ni­schen Fachkräften in der Praxis ausge­wertet, der neue immuno­lo­gische Test wird nun an unser endokri­no­lo­gi­sches Labor in Hamburg gesendet, wo die Unter­su­chung auf occultes Blut erfolgt. Wichtig dabei ist, dass wir nur aussa­ge­kräftige Ergeb­nisse erzielen können, wenn das Stuhl­pro­ben­röhrchen bei uns montags bis donnerstags bis spätestens 10 Uhr eintrifft. Der Stuhlgang muss möglichst frisch sein, damit die Austestung korrekt ist. Falls es zu einem auffäl­ligem Ergebnis kommen sollte, würden wir uns selbst­ver­ständlich bei Ihnen melden und weitere diagnos­tische Schritte einleiten.

 

Veröf­fent­licht am 19.10.2017